top of page

Sa., 25. Mai

|

Passau | Wien | Budapest

Konzertreise der Jungen Domkantorei Würzburg

Konzertreise nach Passau, Wien und Budapest mit der JDK Würzburg Domkapellmeister Alexander Rüth | Gesamtleitung Domkantor Julian Beutmiller | Leitung und Orgel

Konzertreise der Jungen Domkantorei Würzburg
Konzertreise der Jungen Domkantorei Würzburg

Zeit und Ort

25. Mai 2024, 19:00 – 02. Juni 2024, 23:00

Passau | Wien | Budapest, Wien, Österreich

Info

In den Pfingstferien startet die Junge Domkantorei am Würzburger Dom mit ihrem Leiter Domkapellmeister Alexander Rüth und Domkantor Julian Beutmiller auf eine 9-tägige Konzertreise nach Passau, Österreich und Ungarn. Als klingende Botschafter des Würzburger Bistums und der Stadt Würzburg sind sie an prominenten Orten wie dem Passauer Dom, dem Augarten-Palais in Wien und der St. Stephans-Basilika in Budapest zu hören. Darüberhinaus erleben die jungen Sängerinnen und Sänger ein vielfältiges Kulturprogramm in diesen Metropolen der europäischen Musikgeschichte.

Besondere Erlebnisse versprechen auch die Begegnungen dieser Konzertreise:

Den Beginn macht ein Konzert in der St. Paul-Kirche in Passau am 25.5.24 um 19.30 Uhr, sowie die Gottesdienstgestaltung am 26.5. um 11.30 Uhr im Passauer Dom auf herzliche Einladung des Passauer Domkapellmeister Andreas Unterguggenberger. Die Dommusik Würzburg freut sich ihren ehemaligen musikalischen Assistenten und langjährigen Stiftskantor in Aschaffenburg zu besuchen und die freundschaftlichen Verbindungen unter den Dommusiken zu verstärken.

In Wien dürfen wir Gast der Wiener Sängerknaben und insbesondere der frisch gegründeten Wiener Chormädchen in ihrem Internat im Augartenpalais sein. Die Begegnung mit den Wiener Chormädchen, sowie eine gemeinsame Probe und Maiandacht und ein Konzert am 27.5.24 in St. Leopold werden einer der Höhepunkt der Reise sein. Neben dem Austausch der Sängerinnen und Sänger untereinander und dem Kennenlernen einer so überregional bedeutenden Institution steht besonders auch die Aufwertung der Mädchenchorarbeit und die Gleichberechtigung gegenüber der Knabenchortradition auf der Agenda. In diesem Bereich ist die Dommusik Würzburg mit einem der ersten Mädchenchöre an deutschen Kathedralkirchen eine der beispielhaftesten Einrichtungen Deutschlands und damit auch eine gefragte Kompetenzpartnerin und internationale Netzwerkerin.

In Budapest gibt die Junge Domkantorei in der St. Stephans Basilika, der größten und bekanntesten Kathedrale Ungarns am 30.5.24 ein Lunchkonzert, bei dem sie sich einem großen internationalen Publikum präsentieren wird

Neben den Konzerten und Gottesdienstgestaltungen liegt die musikalische und kulturelle Bildung auf einer internationalen Reise ebenso im Fokus.

In Wien werden die jungen Sängerinnen und Sänger auf den Spuren der europäischen Musiktradition unterwegs sein und die Wirkungsstätten von Mozart, Strauss oder Bruckner entdecken. Im Haus der Musik können die Sängerinnen und Sänger dann selbst aktiv werden. Einen modernen Star der klassischen Musik gibt es live in der Staatsoper Wien zu hören bei einem Konzert mit der Starsopranistin Asmik Grigorian.

Auch in Budapest erlebt der Chor auf einer geführten Besichtigung des Burgberges, einer Schifffahrt auf der Donau sowie einer Tour durch die nächtliche Stadt die kulturelle Geschichte der Stadt.

Zum Abschluss der Reise steht am Ufer des Plattensees die aktive Gestaltung der Chorgemeinschaft der 68 Sängerinnen und Sänger im Alter von 14 bis 24 Jahren im Vordergrund.

Die „klingenden Botschafter des Bistums und der Stadt Würzburg“ freuen sich sehr über die Möglichkeit, die Metropolen Passau, Wien und Budapest kennenzulernen, mit einem so berühmten Chor wie den Wiener Sängerknaben und den Wiener Chormädchen zusammenzuarbeiten, viele neue Erfahrungen und Erlebnisse zu sammeln und diese in der Chorgemeinschaft zu teilen.

Finanziell ermöglicht wird diese Reise durch den Dommusikverein Würzburg.

Veranstaltung teilen

Veranstaltungsinfo: Events
bottom of page